designtransfer an der UdK

Image Designtransfer

© Designtransfer

Die vor fast 30 Jahren von dem kürzlich verstorbenen Professor Werner Linder ins Leben gerufene Plattform fokussiert sich darauf, den unterschiedlichen Disziplinen der Fakultät Gestaltung an der Universität der Künste einen Ort zu geben, wo sie sich präsentieren, austauschen und miteinander vernetzen können. Zu uns kommen Lehrende mit Ideen für Vorträge oder Ausstellungen, Unternehmen suchen Kooperationen und Studierende den Austausch mit beiden. Wir versuchen daraus passende Formate zu entwickeln und die inhaltliche sowie praktische Auseinandersetzung hochschulintern sowie der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren, um so einen Blick auf neue Entwicklungen werfen zu können, aktuelle Strömungen aufzuzeigen und disziplinübergreifende Diskurse zu entfachen.

In diesem Jahr konnte ich viele Projekte kennenlernen und selber mit gestalten in denen ein intensiver Austausch in und zwischen den Disziplinen stattgefunden hat. Zum Beispiel zu der Ausstellung und dem Workshop Design MOOC: Open learning Culture kamen über 50 Teilnehmer des Massive Open Online Kurses Design 101 aus aller Welt und tauschten sich, zum ersten Mal auch analog, über ihre Erfahrungen aus. Mit Ausstellungen wie wild, connected, printed & additional Things – eine Gemeinschaftsausstellung der Studiengänge Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und Industrial Design zur Berlin Design Week oder the Wall – the next step in wallpaper Design, ein Wettbewerb an dem eine Gruppe internationaler Studentinnen und Studenten aus den verschiedensten Bereichen der Gestaltung teilnahmen, zeigten wir den Besuchern, wie sich die einzelnen Disziplinen mit dem Thema Gestaltung auseinander setzen und wie sich in einem interdisziplinären Klima neue Ideen und Lösungen entwickeln.

Denn gerade für neue und komplexere Fragestellungen benötigt man den Zugang zu Wissen und Fähigkeiten aus unterschiedlichsten Bereichen. Im Juni stellten 8 Zweierteams Ergebnisse von Kurzprojekten vor. Unter dem Titel Fixperts – eine von James Carrigan und Daniel Charny gestartete Open Knowledge Platform, die Lösungen von alltäglichen Problemen fördern soll, arbeiten Kommunikation und Design Hand in Hand und stellen so neue kreative und sozialrelevante Lösungen her.
Die nächste Veranstaltung Design Art Activism findet am 14. Januar 2015 statt. Die neue Vortragsreihe soll einen transdisziplinären Diskurs über die aktive Rolle von Design und Kunst für gesellschaftliche Veränderungen anregen.

- Björn Weigelt, designtransfer – Kooperationen & Kommunikation

Tags