Roundup: Hybrid Talks XXXVII - Dynamik

Aus unserem XXXVII Hybrid Talk erlebten wir einen wahrlich dynamischen Abend. Die SprecherInnen machten uns in den 10-minütigen Talks die Bandbreite des Begriffs »Dynamik« begreifbar. Durch Hör- und Sehproben, einer künstlerisch–geschichtlichen Perspektive und durch eine Einführung in die Beziehung zwischen Laserlicht und chaotischer Dynamik lernten wir den Begriff neuzudenken. Es folgten die vielseitigen Aspekte volkswirtschaftlicher Entwicklungen und zum krönenden Abschluss hoben wir, nach dem Motto »Chaos im System«, vom Boden ab.

Den Auftakt in den Abend gab der am Institut für Neue Musik der UdK Berlin lehrende Prof. Daniel Ott, der mit seinem Talk »Musik & Dynamik« eine Einführung in die Dynamik aus musikalischer Perspektive gab. In der Musik bedeutet Dynamik vor allem Lautstärke und stellt neben Klangfarbe, Tonhöhe und Zeit, eine der vier musikalischen Komponenten dar. Prof. Ott gab uns einen Einblick in musikalische Dynamiken der letzten Jahrhunderte mit Beispielen von Franz Schubert und dem Streichquartett von Morton Feldman. Das Publikum durfte auch eine kurze Hör- und Sehprobe von seinem Stück »Hafenbecken I & II« genießen...
Link to Audio

Nach der Einführung in das Thema Dynamik folgte der Talk »The Dynamics of Power…« von Prof. Mathilde ter Heijne die über sichtbare Dynamik in Form von bildender Kunst sprach. Sie untersuchte die Dynamik aus künstlerisch–geschichtlicher Perspektive und berichtete von ihrer Arbeit »BLOOD, SWEAT, AND TEARS« zum ersten internationalen Frauenfriedenskongress 1915 in Den Haag, bei dem ökonomische, gesellschaftliche und soziale Voraussetzungen für Frieden untersucht wurde. Mit ihrem Talk machte uns Prof. ter Heijne auf die Veränderungen in politischen Bewegungen und Ansichten verständlich.
Link to Audio

In dem Talk »Chaotische Dynamik im Laserlicht« von Prof. Dr. Kathy Lüdge, die an der TU Berlin am Institut für Theoretische Physik lehrt, gab sie einen Einblick in die Funktionsweise und Veränderungen von Lasern. Sie berichtete wie Spiegelungen das Verhalten von Laserlicht beeinflussen und dynamische Änderungen initiieren und Chaos entsteht. Dies veranschaulichte sie anhand von Grafiken von mal mehr, mal weniger geordneten Kurven.
Link to Audio

Prof. Dr. Axel Werwatz, vom Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht der TU Berlin gab in seinem Talk »In the long run we're all dead« einen fristgerechten Blick auf die volkswirtschaftliche Dynamik. Er berichtete von kurzen und langfristigen Dynamiken in Form von Wachstum. Zur langfristigen Dynamik wurde ein vergleichender Einblick in die historische Protokollierung und Geschichte des Wachstums des Bruttoinlandsprodukts verschiedener Staaten gegeben. Bei der kurzfristigen Dynamik ging es um zeitnahe Einflüsse auf Volkswirtschaften und ihre Auswirkungen auf die Wellendynamik in Form von Rezession und Konjunktur. Auch technischer Fortschritt und Innovation sind Motoren der wirtschaftlichen Dynamik.
Link to Audio

Zum Schluss folgte der physisch dynamischste Talk. Die Künstlerin, Fotografin, Artdirektorin des Gorki Theater und UdK–Absolventin Esra Rotthoff gab uns eine Einführung in die Dynamik ihres kreativen Schaffens und in das Chaos im System. Esra Rotthoff berichtete von ihrer Arbeit in der Theater­- und Kulturlandschaft, ihren freien Arbeiten und der Motivation Räume und Prozesse in Bewegung zu setzen. In einem an ihren Talk anschließenden Experiment ließ sie Gäste für ein Gruppenfoto vom Boden abheben.
Link to Audio

- Tanita