Hybrid Talks XXXII »Lernen«

Olafur Eliasson, „Raum für Bildung und Bilder“, 2015 Installation view at UdK, Grundschule der Künste, Berlin 2015 Photographer: Maria del Pilar Garcia Ayensa © 2015 Olafur Eliasson

Donnerstag, 22. November 2018, 18 Uhr
Hybrid Lab, TU Berlin, Marchstraße 8, 10587 Berlin

Die Idee des »Lernens« ist an der Universität allgegenwärtig, doch auch im Leben jenseits des Studiums oder der Forschung lernt der Mensch. Was genau verstehen wir jedoch darunter? Wie wird der Prozess des Lernens unterstützt durch eine spezifische Gestaltung der Lernräume, durch digitale Tools und natürlich auch durch die Anwendung von entsprechender Pädagogik? Surreal-gemütliche Kissenräume, Algorithmen für das Lernen von Sprachen, eine körperliche Herangehensweise ans Lernen und anderes werden bei den 32. Hybrid Talks von VertreterInnen von UdK und TU vorgestellt.

Es erwarten Sie Beiträge von folgenden ReferentInnen:

  • »Simulationen als Lehr- und Lernmittel in der beruflichen Bildung der metall‐ und elektrotechnischen Berufe«
    Prof. Dr. Tanja Mansfeld
    bbw Hochschule | Berufspädagogik
  • »Was hat Robotik mit Gender- & Diversity-gerechtem Lernen zu tun?«
    Nadine Klein
    TU Berlin | Maschinenwesen & Robotik

Die Hybrid Talks laden zur gegenseitigen Inspiration und Vernetzung ein. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen treffen aufeinander und beleuchten aus ihrer Perspektive das Thema »Lernen« in kurzen Präsentationen von je 10 Minuten. Der Austausch über die Grenzen einzelner Disziplinen hinweg wird im Anschluss an die Vorträge in lockerer Atmosphäre fortgesetzt.

Die Hybrid Talks sind ein Veranstaltungsformat der Hybrid Plattform, der disziplinenübergreifenden Projektplattform auf dem Campus Charlottenburg.