Hybrid Talks XXX »Simulation«

Ausschnitt: Dore Hoyer - Affectos Humanos (1961/62)

Ausschnitt: Dore Hoyer – Affectos Humanos (1961/62)

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18 Uhr
Hybrid Lab, TU Berlin, Marchstraße 8, 10587 Berlin

Hinter dem Begriff "Simulation" verstecken sich unterschiedliche inhaltliche Assoziationen und Ansätze. Konzepte wie Täuschung oder - positiver gewendet -Nachahmung und Darstellung fallen einem unmittelbar ein. Zeitgleich bedeutet er eine Vorgehensweise zur Analyse von Systemen, kann sich aber auch auf digitale Möglichkeiten einer neuen Art des Erfahrens beziehen. Bei den 30. Hybrid Talks nähren wir uns diesen Aspekten der Simulation aus der Perspektive des Theaters, der Mathematik, der Philosophie, des Virtual Reality Storytelling und der Kulturwissenschaften.

Es erwarten Sie Beiträge von folgenden ReferentInnen:

  • »Von mathematischer Modellierung, Simulation und Optimierung zu
    Data Science«

    Prof. Dr. Gitta Kutyniok
    TU Berlin |  Angewandte Funktionsanalysis

  • »Ansteckendes Probehandeln – Vom Nutzen der Fiktionen«
    Prof. Dr. Thomas Düllo

    UdK Berlin |  Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation

  • »Über interaktive Narrationen«
    Sven Haeberlein

    Agentur Trotzkind

  • »Authentisches Simulieren: Paradoxa der Darstellung im Theater«
    Prof. Dr. Barbara Gronau

    UdK Berlin | Theorie und Geschichte des Theaters

  • »Leben in und mit Simulationen«
    Prof. Dr. Axel Gelfert

    TU Berlin | Theoretische Philosophie 

Die Hybrid Talks laden zur gegenseitigen Inspiration und Vernetzung ein. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen treffen aufeinander und beleuchten aus ihrer Perspektive das Thema »Simulation« in kurzen Präsentationen von je 10 Minuten. Der Austausch über die Grenzen einzelner Disziplinen hinweg wird im Anschluss an die Vorträge in lockerer Atmosphäre fortgesetzt.

Die Hybrid Talks sind ein Veranstaltungsformat der Hybrid Plattform, der disziplinenübergreifenden Projektplattform auf dem Campus Charlottenburg.