Book Sprint im Hybrid Lab

Gemeinsame Tischbesprechung // Foto Book Sprints

Vom 2. März bis 6. März 2020 hat im Hybrid Lab der Expert Summit CAMPUS MASTER PLAN OR COCREATION? stattgefunden. Bei dem interdisziplinären und internationalen Treffen haben neun Expert*innen aus Deutschland, Schweden, Finnland und den Niederlanden in einem book sprint gemeinsam ein Buch an fünf Tagen geschrieben. Zentrale Fragestellung war, welche organisatorischen Strukturen und Prozesse an Universitäten eine strategische und innovative Campusentwicklung unterstützen können.

Mit der themenbezogenen Expertise der Teilnehmer*innen aus den Disziplinen Sozialwissenschaften, Public Real Estate, Stadt- und Regionalplanung, Architektur und Landschaftsarchitektur wurde die Fragestellung aus einer ganzheitlichen Perspektive diskutiert, so dass neue Erkenntnisse gewonnen werden konnten. Das Ergebnis des kollaborativen Schreibprozesses der Autorengemeinschaft ist das Manifest »Hybrid environments for universities. A shared commitment to make campuses innovative and sustainable«, welches beim Waxmann Verlag in den nächsten Wochen open access publiziert wird. Unterstützt wurden die Expert*innen von der Firma Book Sprints, welche mittels eines Facilitators methodisch den Prozess(an)leiten, die Online-Schreibplattform Editorial betreiben sowie die parallel laufenden Services, wie Graphikerstellung, Layout und Lektorat, koordinieren.

Für Book Sprints war die Veranstaltung an der TU Berlin bisher auch einzigartig, da ein Experte aufgrund der bereits angefangenen Reisebeschränkungen durch den Corona-Virus remote integriert werden musste. An dieser Stelle danken wir der Firma Steelcase, die das Hybrid Lab für den booksprint ausgestattet hat. So konnten mittels mobiler Screens nicht nur alle (physisch und virtuell gemeinsam arbeiten und diskutieren, sondern es wurden auch verschiedenste Rückzugsbereiche und Arbeitsmöglichkeiten sowie neuartige mobile Whiteboards und -tafeln als analoge Arbeitsmittel angeboten. Gestartet wurde am Montag um 9:00 Uhr. Unter der Koordination von Barbara Rühling, Book Sprints, lernten sich die von Prof. Dr. Katja Ninnemann und Bettina Liedtke eingeladenen Gäste kennen und erste Diskussionsrunden fanden statt. Ein wichtiges Thema war auch die Festlegung der Zielgruppe.

Mit dem Schreiben ging es am Ende des ersten Tages los und am zweiten Tag hörte man im gemütlich eingerichteten Hybrid Lab nur noch das Tippen der Finger auf die Tastatur, was in 12.000 Wörtern im Verlauf des zweiten Tages resultierte. Bei dem Book Sprint wurden an den fünf intensiven Tagen verschiedene Arbeitsphasen durchlaufen – Konzeption von Inhalten und Struktur, kollaboratives Schreiben in unterschiedlichsten Gruppenkonstellationen sowie Überprüfung und Korrektur von Inhalten. Die Arbeitszeiten gingen an einigen Tagen bis nach 21 Uhr und von allen Teilnehmern wurde viel Engagement und Konzentration erwartet. Die Atmosphäre im Lab war trotzdem ziemlich entspannt, dank der guten Koordination durch Book Sprints, die den Prozess im Blick hatte und für regemäßige Pausen zum Durchatmen gesorgt hat. Hierdurch wurden auch die Kommunikation und der Austausch aller Beteiligten sichergestellt.

So ist das Ergebnis des Expert Summits nicht nur eine gemeinsame Publikation, sondern auch ein internationales Netzwerk von Wissenschaftlern*innen, die gemeinsam an innovativen Prozessen und nachhaltigen Lösungen für zukünftige Campusentwicklungskonzepte arbeiten.

– Prof. Dr Katja Ninnemann & Kristina Simic