Artist Training for Professionals

Artist Training FINE ARTS III presents:
Eat and Greet - immersive food strategies mit Julez Noh im Hybrid Lab am 17. Dezember 2019


Die koreanisch-amerikanische Künstlerin Julez Noh führte durch einen wundervollen Abend der Farben, Gerüche und heimischen wie fernen Zutaten. Innerhalb des vierstündigen Workshops reflektierten die Teilnehmenden den eigenen Umgang mit Essen als identitätsstiftendes Moment und wie Essen mit Erinnerungen, individueller Geschichte und kultureller Prägung besetzt ist. In drei Stationen wurde gemeinsam Essen fermentiert, nach Assoziationen zu farblichen Kreationen zusammengestellt und Kimchi produziert. Es wurde gestaunt, gelacht und letztendlich gegessen. Unter den Gästen waren neben den Bildenden Künstler*innen und den Lehrenden aus dem Modul FINE ARTS III auch Partner und Akteure des Berliner Kunstbetriebs.

Der Food Workshop ist Teil von Artist Training FINE ARTS III - Empower, Navigate, Participate, 9. – 13. Dezember 2019 unter der Modulleitung von Khaled Barakeh, Kulturaktivist, & Katia Reich, Galerie-Direktorin. Artist Training ist ein Weiterbildungsangebot des UdK Berlin Career College für Künstlerinnen und Künstler im Exil. Ziele sind die Vernetzung in die Berliner Kultur- und Kreativwirtschaft durch das Kennenlernen der Institutionen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Etablierung auf dem Berliner Arbeitsmarkt und die strategische Positionierung in der jeweiligen künstlerischen Ausrichtung.

 

Informationen:
Dr. Melanie Waldheim

artisttraining-ziw(at)udk-berlin.de 
www.facebook.com/artisttraining.udk.berlin
www.instagram.com/artist.training
www.ziw.udk-berlin.de/artist-training         

 

Das Projekt „Artist Training for Professionals“ wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds). In Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Tags