Verschollene Zukünfte – Studium Generale

Die Auseinandersetzung mit der Zukunft hat im Film eine lange Tradition und wird im diesjährigen Seminar von Wenzel Mehnert »Verschollene Zukünfte« Rahmen des Studium Generale veranstaltet.

Das bewegte Bild verleiht den visionären Vorstellungen eine vorher nicht da gewesene Erfahrbarkeit und erlaubt es, die anderen, möglichen Welten zu zeigen. Viele dieser vergangenen Zukunftsvorstellungen sind für uns allerdings nur noch schwer zugänglich und gelten damit im kulturellen Gedächtnis als verschollen.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Über die Weiterentwicklung des Mediums Film aber auch über veränderte Erzählformen, adaptierensich unsere Sehgewohnheiten. Die schnellen Schnitte und hochglanzpolierten Bilder von gegenwärtigen Regisseuren wie Abrams oder Kurtzman wirken gegen die langsamen Einstellungen von Tarkowski oder Fleischer eigenartig befremdlich. Das wiederum führt dazu, dass unsere Zugänge zum Film nicht mehr zu den Zukunftserinnerungen des letzten Jahrhunderts führen. Videotheken sind ausgestorbenund Streaminganbieter wie Netflix, Amazon Prime, usw. fahren unter Science-Fiction selten mehr als die Kassenschlager auf.

Gleichwohlstellen diese verschollenen Zukünfte zeitdiagnostische Artefakte dar: Science Fiction als Gegenwartsmedium beschreibt weniger die Zukunft als viel mehr die zeitgenössischen Annahmenüber die Zukunft. Die ’Nullwelt’ des Autors spiegelt sich in denWerkenwieder – was für den heutigen Rezipienten heißt, er muss sich gleich in zwei neue Welten einfühlen: Die dargestellte Zukunft und die implizierte Gegenwart.

In dem Seminar schauen wir uns gemeinsam Science-Fiction Filmen aus dem letzten Jahrhundert an(1960 –1980) und analysieren die Diegese der Filme. Im anschließenden Gespräch reflektieren wir gemeinsam über Produktionsweisen, Inhalt, Ästhetik, Relevanz und vieles mehr. Leistungsnachweis für das Seminar ist die regelmäßige Teilnahme, eine kurze Einführung und Vorstellung in einen der Filme und eine abschließende, schriftliche Analyse der dargestellten Zukunft eines Filmes.

Dozent:  Wenzel Mehnert 
Termin: ab 21.10.19, Montags, 18.00 Uhr –20.00 Uhr
Ort: Grunewaldstr. 2-5, 10823 Berlin, Raum 10
ECTS: Seminar, 2 SWS, 2 ECTS
Voraussetzung: Aktive Teilnahme am Seminar, mündliche Einführung in einen der Filme, Beschreibung und Analyse der gezeigten Diegese eines Filmes