Shaping sand - Heuristic Interactive modelling

Während des »Shaping Sand-Heuristic Interactive modelling« - Workshops werden die Potenziale von Mensch-Maschine-Interaktionen in einer für Künstler, Architekten und Ingenieure kooperativen Umgebung erforscht.

Um computer- und manuell gesteuerte Designprozesse zu optimieren, bedarf es einer Testoberfläche, mit Hilfe welcher einfache Lösungen schnell kreiert und getestet werden können - dabei soll das menschliche Wissen mit der automatischen Präzision der Maschinen kombiniert werden. Die Unmittelbarkeit des Arbeitens mit Granulat als formbare Substanz ist in vielen Experimenten einsetzbar und sorgt durch die Überlappung von virtuellen und realen Räumen für interessante Erkenntnisse. 

Der Workshop richtet sich an eine aus sechs bis zehn Mitgliedern bestehende, interdisziplinäre Gruppe aus Kunst, Architektur oder Ingenieurswesen. Es ist kein spezifisches Wissen im Umgang mit den Werkzeugen vorausgesetzt, nur eine gewisse, kreative Vorstellungskraft. Es kann dennoch nicht schaden Nischenwissen aus der Programmierung, Robotik oder Manufaktur in den jeweiligen Gruppen zu haben.

Das Programm schaut wie folgt aus:

24.5.19, 12-16 Uhr
Introduction: heuristic strategies and introduction to the workshop setup (Hardenbergstraße 33, Raum 316)

6.6. - 7.6.19, 10-16 Uhr
Sand Casting Workshop I - analog work in the sand, discussions and first concepts (Einsteinufer 43, BOL)

14.6- 15.6.19
Sand Casting Workshop II - Working with the scanner, adjust analog digital (Einsteinufer 43, BOL)

28.6.-29.6.19
Sand Casting Workshop III - Robotersimulation (Hardenbergstraße 33, Raum 316 für Roboter-Tutorial + Einsteinufer 43, BOL)

12.7.
Final Presentation (Hardenbergstraße 33, Studio 236)