Herzlich Willkommen Karoline!

Seit Mitte Januar ist Karoline Weber Teil des Hybrid Teams. Sie wird von nun an als Koordinatorin von Seiten der UdK Berlin die facettenreichen Aktivitäten der Hybrid Plattform betreuen.

Karoline Weber war von 2011 bis 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Kulturstiftung des Bundes und betreute dort maßgeblich das Förderprogramm »Fonds Neue Länder«. Zuvor war sie u.a. an der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart im Programm »art, science & business« sowie am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie in Weimar tätig. Sie hat Kulturwissenschaften in Frankfurt/Oder und in Buenos Aires studiert. Anschließend ging sie für den Masterstudiengang der »Medienkultur« an die Bauhaus-Universität in Weimar und war dort Forschungsstudentin im Graduiertenkolleg »Mediale Historiographien«.

Spätestens seit meinem Masterstudium an der Bauhaus Universität in Weimar ist mir das transdisziplinäre Denken und Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft zu einer Leidenschaft geworden. Die Medienwissenschaft nimmt die Materialität von Medien ebenso wie die Kulturtechniken ihres Gebrauchs in den Blick, um gesellschaftliche Veränderungsprozesse historisch zu verstehen. Dies lässt multiperspektivische Zugänge und das wissenschaftliche Arbeiten mit unterschiedlichsten Quellen zu - von Kunst- und Designobjekten über literarische Zeugnisse bis hin zu naturwissenschaftlichen Beschreibungen oder technischen Bedienungsanleitungen. Dieses offene und kreative Denken hat mich stark geprägt und begeistert. Zudem hat Weimar mir viele Verbindungen zur Kunst, zum Design und zur Architektur ermöglicht - nicht zuletzt durch die kurzen Wege in der Stadt.

Sehr praktisch habe ich die Zusammenarbeit von Künstler*innen und Wissenschaftler*innen an der Akademie Schloss Solitude erfahren. Der Schlüssel für den Austausch zwischen dem Kunst- und (Natur-)Wissenschaftsbereich waren dort immer gemeinsame Themen und Fragestellungen - sowie die Bereitschaft der Einzelnen, sich auf das Denken und Arbeiten der Anderen einzulassen. Denn so unterschiedlich die Praxis in den jeweiligen Disziplinen auch sein mag, oft geht es Künstler*innen wie Wissenschaftler*innen wie Techniker*innen um vergleichbare Themen und Problemstellungen. Sind diese gefunden, lassen sich Brücken bauen.

Ich freue mich nun sehr darauf, als Koordinatorin bei der Hybrid Plattform den Bau dieser Brücken zu unterstützen und voran zu bringen. Ich sehe meine Aufgabe darin, hier eine moderierende und kommunikative Schnittstelle zwischen den Disziplinen zu bilden. Mich interessiert der Prozess des Aufeinandertreffens, der viel Kommunikation und Austausch erfordert. Vor allem begeistert mich aber der Mut von Menschen, die sich auf neues Denken und Handeln einstellen. Wenn diese Bereitschaft gegeben ist, liegt im transdisziplinären Arbeit eine große Chance, Neues zu schaffen. Natürlich ist die Möglichkeit des Scheiterns in diesen Prozessen immer inbegriffen. Am Ende ist aber doch entscheidend, dass man den Versuch unternommen hat.

- Karoline

Kontakt:
Telefon: +49 (0)30 3185 2194
E-Mail: karoline.weber[at]hybrid-plattform.org