Hybrid Talks XXVI »Rhythmus«

© Pauline Kraneis

Donnerstag, 13.07.2017, 18 Uhr
Hybrid Lab, TU Berlin, Marchstraße 8, 10587 Berlin

Rhythmen prägen unser Leben auf vielfältige Weise. Durch Herzschlag und Atmung, in Musik und Tanz, Poesie und Architektur, Lebenszyklen und Jahreszeiten – Rhythmus ist allgegenwärtig. Sowohl in den Künsten als auch in den Wissenschaften ist das Thema »Rhythmus« präsent – als Gestaltungsprinzip in der bildenden Kunst, in der Literatur und den Sprachwissenschaften, in der Biologie und Medizin, in der Geschichte und den Kulturwissenschaften und im Sinne der Periodizität auch in der Mathematik und Physik. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich »Rhythmus« zu einem interdisziplinären Forschungsgegenstand, den wir in unseren 26. Hybrid Talks disziplinübergreifend betrachten werden.

Es erwarten Sie Beiträge von folgenden ReferentInnen:

  • »Rhythmus«
    Prof. Daniel Ott

    UdK Berlin | Komposition und experimentelles Musiktheater
  • »Der Rhythmus des Lebens: Wie die innere Uhr unseren Tag bestimmt«
    Prof. Achim Kramer
    Charité Berlin | Chronobiologie
  • »Schimären in der Physik: Synchronisation und Desynchronisation von Rhythmen«
    Jakub Sawicki
    TU Berlin | Nichtlineare Dynamik und Kontrolle
  • »Am eigenen Leib – Slam Performance Lecture«
    Prof. Rhys Martin
    UdK Berlin |  Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz (HZT)

 

Die Hybrid Talks laden zur gegenseitigen Inspiration und Vernetzung ein. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen treffen aufeinander und beleuchten aus ihrer Perspektive das Thema »Rhythmus« in kurzen Präsentationen von je 10 Minuten. Der Austausch über die Grenzen einzelner Disziplinen hinweg wird im Anschluss an die Vorträge in lockerer Atmosphäre fortgesetzt.